Seminar: Öffentliches Recht und Verwaltungsrecht

Geomatik und Landmanagement befassen sich mit der Sicherung des privaten Grundeigentums durch das Grundbuch und andere Register. Die Registerführung untersteht den Vorschriften des öffentlichen Rechts und ist Teil des Verwaltungsrechts. Geomatikerinnen und Geomatiker sind unterschiedlich selbstständig verwantwortlich für die die Führung bestimmter Register oder haben Informationen zur Aufnahme in öffentlichen Registern zu liefern. Andererseits haben die weiteren Registerführer die Rechtsbedeutung der gelieferten Daten zu kennen, um den Datenbezügern kompetent Auskunft geben zu können. Beide Seiten müssen die Verwaltungsabläufe kennen und den Handlungsumfang der Verwaltungsverantwortlichen einschätzen können.

Zielsetzung

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Kursteilnehmenden:

• die Zuständigkeiten im schweizerischen Bundesstaat sowie das Zusammenspiel und die

gegenseitige Kontrolle der Staatsgewalten erklären

• bestimmen, wann Handlungen des Staates im öffentlichen oder im privaten Interesse erfolgen

und worin die Konsequenzen bestehen

• Eigentums- und Nutzungsrechte öffentlicher Sachen zuordnen

• die verschiedenen Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten des Geometers als Angestellter,

als Auftragnehmer des Kantons oder als Nachführungsverantwortlicher beschreiben

• erkennen, wann der Staat für Fehler seiner Angestellten (fehlerhafte Vermessungsergebnisse,

Informationen oder Daten) einstehen muss

• die Verfahrensabläufe im Kanton und bis zum Bundesgericht in groben Zügen erklären

Datum
11.06.2019 - 18.06.2019
Dauer
2 Tage
Anmeldeschluss
07.06.2019
Sprache
Deutsch
Ort
Zürich
Anmeldung
Argia Amatucci
Zur Anmeldung »
Anbieter
Ingenieur-Geometer Schweiz
Kapellenstrasse 14

3001 Bern