01.02.2024

IGS und GEOSUISSE Newsletter 1/2024

In dieser Ausgabe

 

Weiterbildung
Rückblick LM-Tagung und Ausblick 2025

 

Die 17. Tagung Landmanagement war mit 103 Teilnehmenden erfolgreich.

Die Bildimpressionen finden Sie auf unserer Webseite: Link

Reservieren Sie sich bereits das Datum der 18. Tagung Landmanagement:
⇒ Sie wird am Donnerstag, 23. Januar 2025 wiederum an der ETHZ stattfinden

 

Fachtagung Kulturtechnik - Gesamtmelioration


Am Beispiel der Gemeinde Poschiavo werden Martin Fopp und Moreno Bonotto nicht nur den Ablauf einer Gesamtmelioration, sondern auch andere Instrumente/Massnahmen der Strukturverbesserungen aufzeigen. Es erwartet uns eine Weiterbildung mit vielen praktischen Hinweisen.

 

 

Das Wesentliche

- Datum: 26. Juni 2024, ganztags
- Sprache: Deutsch
- Durchführungsort: Olten
- Programm: 
   ⇒ Flyer (PDF)
   ⇒ Webseite
- Registrierung: 
   ⇒ Link
(Die Teilnehmendenzahl ist auf 50 Personen beschränkt)

 

Kongress und Messe GEOSummit


Die Programmkommission hat das Kongressprogramm verabschiedet.

Es erwarten die Besuchenden am 15. Mai 2024 eine vielseitige Ausstellung (Link) sowie wie ein grosse Auswahl an Vorträgen (Link).

Der Verein GEOSummit wird am kommenden Montag, 5. Februar 2024, über die Eröffnung des Registrierungsportals informieren.

Wir empfehlen aufgrund der maximalen Anzahl Besucher von 300 Personen rasch zu buchen. 

Vereinbarung Anstellungsbedingungen

Gestützt auf Art. 23 der Vereinbarung über die Anstellungsbedingungen haben sich die Vertretungen von IGS, FGS, GEO+ING und GEOSUISSE am 24. Oktober 2023 zur alljährlichen Sitzung in Bern getroffen. Das diesjährige Treffen der involvierten Verbandsvertreterinnen und -vertreter verlief in einer konstruktiven und partnerschaftlichen Verhandlung.

Weiter Informationen:
⇒ Mitgliederbereich Webseite GEOSUISSE: Link

Gruppe Senior*innen: Frühlingsausflug 2024

Auch dieses Jahr treffen sich die GEOSUISSE Senior*innen zu einem zweitägigen Anlass im Frühling und einen Tag im Herbst. Die Frühlingsreise führt am 7. und 8. Mai an den Bodensee.

Start ist in Arbon, wo sich die Gruppe im historischen Backsteingebäude des Kulturvereins Presswerk zum Mittagessen trifft. Dann geht's ins Saurer Museum. Das Museum zeigt Nutzfahrzeuge (Lastwagen, Busse, Militärfahrzeuge, Feuerwehr- und Postautos), Motoren sowie Stick- und Webmaschinen aller Generationen, die in Arbon hergestellt wurden.

Mit der Fähre geht's weiter von Romanshorn nach Friedrichshafen, wo wir im Seehotel übernachten. Am zweiten Tag besuchen wir das Zeppelinmuseum. Der erste Zeppelin hatte seine Jungfernfahrt 1900 in Friedrichshafen. Seit 1912 ist ein Zeppelin-Kabinett, später die Sammlung der Luftschiffbau Zeppelin GmbH im Bodenseemuseum.

Interessierte Senior*innen melden sich bitte bis 1. März direkt bei Thomas Glatthard an (thomas.glatthard@geosuisse.ch).

 

Wettbewerb um den 18. Europäischen Dorferneuerungspreis lanciert: Schweizer Kandidaturen gesucht!

Die «Europäische Arbeitsgemeinschaft Landentwicklung und Dorferneuerung» hat die neueste Ausgabe ihres alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs für den Europäischen Dorferneuerungspreis lanciert. Der Wettbewerb zielt darauf ab, herausragende und beispielhafte Entwicklungs- und Erneuerungsprojekte in ländlichen Gemeinwesen in ganz Europa sichtbar zu machen und miteinander zu vernetzen.

⇒ Weiterführende Informationen: Link

La HEIG-VD recherche un·e Professeur·e (nur auf Französisch)

La HEIG-VD recherche un·e Professeur·e HES associé·e en Topométrie, instrumentation géodésique et géo-monitoring.

⇒ Voici le lien vers l’annonce en ligne : lien

Sie finden uns auch auf unserem LinkedIn-Account