Kick off "Geomatics makes Noise" vom 28.06.2019 in Zürich

Der erste Anlass hat am 28. Juni 2019 stattgefunden und Christian Sailer (Projektleiter) berichtet vom Kick Off in Zürich:

Mit "Geomatics makes Noise" hatten wir am 28. Juni das Kick Off mit 6 Geomatik-Lernenden aus Deutschschweizer Vermessungsbüros und lernten uns gleich grundlegend und schonungslos debattierend kennen. 

Wie wird heute konstruiert? 

Dieser ersten Frage wurde gemeinsam auf eine Baustelle inmitten Zürichs auf den Grund gegangen. Mit Wanderschuhen und Warnwesten ausgerüstet, erfuhren die Lernenden direkt und ungefiltert, wie vernetzt und organisiert heutiges analoges Arbeiten im Hochbau sein kann und wie schwierig es für die smarte Welt aus Roboter, BIM und Co. sein wird, die eingespielten Fachexperte(n) abzulösen. 
Vieles ist hierarchisch organisiert und unter Kontrolle weniger. Treiber ist die Zeit und der Kostendruck und Kompetition scheint wichtiger zu sein als Kollaboration.
Was bringt nun der Plan auf dem kleinen Tablet statt die grossen Papierpläne, welcher jederzeit nach Bedarf im Baustellenbüro besorgt werden kann? 
Was bringt die digitale Ordnung eines BIM, wenn Details und Probleme vor Ort sowieso ad-hoc und nach bestem Gewissen gelöst werden?

Die Diskussion ist eröffnet. Viele offene und spannende Fragen ergaben das Brainstorming und blieben nach dem ersten Treffen noch offen. Es bleibt spannend und Fortsetzung folgt nach den Sommerferien...

Das Projekt

Von Jugendlichen für Jugendliche, das Beste Berufsmarketing macht die Zielgruppe selbst.

Die IGS hat deshalb die Idee, einen Event durchzuführen, der von praktizierenden Lernenden für aktive und potentielle Lernende organisiert wird. Der eintägige Workshop soll digitalen Lärm produzieren, im analogen Lärm stattfinden und die Faszination der Geomatik erleben und diskutieren lassen.

Im Vordergrund steht die Nutzung modernster Technologien sowie der Umgang mit der Kommunikation, Kollaboration, sowie dem kreativen und kritischen Denken im Berufsalltag. Der Workshop wird vom GEOSchoolDay - Gründer Christian Sailer geleitet. Wir haben dazu zwei Anliegen:
 

  1. Wir suchen ein Kernteam aus motivierten und kreativen Lernenden, die Lust haben, einen solchen Workshop mitzugestalten. Es ist von Vorteil, wenn Interessierte bereits breite Kenntnisse von Geomatiktechnologien besitzen sowie Erfahrungen haben, digital Inhalte zu veröffentlichen (Webseite, Blog, Social Media).
  2. Wir suchen einen Ort (Baustelle) und Projektpartner, um einen solchen Workshop durchzuführen.
     

Interessierte für das Kernteam oder auch Projektpartner melden sich bei infotest@igs-ch.ch. Für Fragen steht der Workshopleiter, Christian Sailer, gerne zur Verfügung.

Nach der erfolgreichen Durchführung in der Deutschschweiz wird das Projekt in die anderen Sprachregionen ausgeweitet.