06.02.2019

IGS Newsletter 01/2019

 
Bildung

Lehrgang Unternehmensführung von April bis Mai 2019

Auch dieses Jahr findet der Lehrgang Unternehmensführung wieder statt. Dieser 6-tägige managementorientierte Lehrgang vermittelt Grundverständnis von bewährten, wirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und richtet sich an Unternehmensgründer/-innen, Betriebsinhaber/-innen und leitende Mitarbeitende, die im Betriebsumfeld Geomatik und Landmanagement tätig sind.

Der Lehrgang empfiehlt sich auch für Kandidatinnen und Kandidaten des Staatsexamens zum Erwerb des Geometer-Patents als Prüfungsvorbereitung für den Themenbereich Unternehmensführung.

-> Zur Ausschreibung
-> Zur Registrierung

 
 

Save the Date: Seminar Einblick in moderne Messsysteme, Auswertung, Anwendungen und Forschung in der Geomatik vom 10.04.19

Nach der erfolgreichen Durchführung in der Romandie, wird das Seminar auch in der Deutschschweiz angeboten – Reservieren Sie sich bereits jetzt den 10. April 2019, es wartet ein spannendes Seminar im Radisson Blu in Luzern auf Sie. Die detaillierte Ausschreibung folgt.

⇒ Zur Anmeldung

 
 

Bildungspass

Der Bildungspass wird neu zweimal jährlich verschickt. Im Mai/Juni mit den Mitgliederbeitragsrechnungen und im Dezember/Januar entweder mit dem IGS-Brief des Präsidenten oder dem Neujahrsbrief des geosuisse-Präsidiums.

Brauchen IGS-Mitglieder ausserhalb dieser Termine  z.B. für eine Offerte einen «tagesfrischen» Bildungspass, so kann dieser einfach bestellt werden.

 
 

Séminaire sur la sécurité de l’information du 06.03.19 (nur auf Französisch)

Monsieur Mathieu Simonin, collaborateur à la centrale d'enregistrement et d'analyse pour la sûreté de l'information (MELANI) nous présentera le mercrdi 6 mars 2019 à 16 h à Lausanne les activités de MELANI et nous parlera des différentes attaques malveillantes (rançonwares par exemple) et de la manière de réagir.

-> Zur Ausschreibung
-> Zur Registrierung

 
 

Master en Suisse romande: MIT – MDT (nur auf Französisch)

Le 22 novembre 2018, le comité gouvernemental de la HES-SO (formé de conseillers d'Etat des cantons romands) a autorisé l'organisation, dès la rentrée 2019, d'un Master en Développement Territorial (MDT) en lieu et place du MIT (Master en Ingénierie du Territoire), sous la forme d'un master conjoint UNIGE / HES-SO.

Ce rapprochement avec l'UNIGE (université de Genève) a permis de sauver, en Suisse romande, la formation au niveau master en géomatique et l'accès direct au brevet. Les futurs Ingénieurs Géomètres brevetés auront acquis plus de connaissances en aménagement du territoire vu l'orientation de ce master à l'UNIGE.

IGS par son comité suivra de près la mise en oeuvre de cette filière et le respect des engagements pris à l'égard de la profession.

 
 

 

Ergebnisse Umfrage MD.flex

Letzten Frühling wurde die Umfrage zum künftigen Datenmodell der Amtlichen Vermessung von der IGS lanciert. Die Auswertung der Umfrage liegt nun vor und wir haben die wichtigsten Resultate der Untersuchung in einem ausführlichen Bericht für Sie zusammengestellt. Dieser ist in Deutsch und Französisch verfügbar.

Da wir nicht von allen Teilnehmenden über eine Mailadresse verfügen, bitten wir Sie, diesen Bericht an jene Personen weiterzuleiten, welche Sie zum Ausfüllen dieses Fragebogens kontaktiert haben.

 
 

 

Gesucht: Geomatiklernende mit viel Lärm

Von Jugendlichen für Jugendliche: Das beste Berufsmarketing macht die Zielgruppe selbst.

Die IGS hat deshalb die Idee, einen Event durchzuführen, der von praktizierenden Lernenden für aktive und potentielle Lernende organisiert wird. Der eintägige Workshop soll digitalen Lärm produzieren, im analogen Lärm stattfinden und die Faszination der Geomatik erleben und diskutieren lassen.

Im Vordergrund steht die Nutzung modernster Technologien sowie der Umgang mit der Kommunikation, Kollaboration, sowie dem kreativen und kritischen Denken im Berufsalltag. Der Workshop wird vom GEOSchoolDay - Gründer Christian Sailer geleitet. Wir haben dazu zwei Anliegen:
 

  1. Wir suchen ein Kernteam aus motivierten und kreativen Lernenden, die Lust haben, einen solchen Workshop mitzugestalten. Es ist von Vorteil, wenn Interessierte bereits breite Kenntnisse von Geomatiktechnologien besitzen sowie Erfahrungen haben, digital Inhalte zu veröffentlichen (Webseite, Blog, Social Media).
  2. Wir suchen einen Ort (Baustelle) und Projektpartner, um einen solchen Workshop durchzuführen.
     

Interessierte für das Kernteam oder auch Projektpartner melden sich bis nach den Sportferien (21. Februar) bei info@igs-ch.ch. Für Fragen steht der Workshopleiter, Christian Sailer, gerne zur Verfügung.

Nach der erfolgreichen Durchführung in der Deutschschweiz wird das Projekt in die anderen Sprachregionen ausgeweitet.